Archiv für November 2011

Vorsicht bei Bestellungen im Internet

Mittwoch, 30. November 2011

Dank des Internets kann man heutzutage ja alles überall erhalten. Unter anderem kann man auch lokcer flockig Wurmpallets aus Holland bestellen. Dies wurde einem Pferhalter jetzt jedoch zum Verhängnis. Weil er gegen das deutsche Arzneimittelrecht verstoßen hat, wurde er vor dem Amtsgericht Backnang zu einer Geldstrafe verurteilt. Er hatte ohne ein gültiges Rezept eben solche in Holland bestellt. Vorab hätte er bei seinem Tierarzt ein Rezept einholen müssen, beschied das Amtsgericht.

Daher fragen Sie lieber vorsichtshalber Ihren Tierarzt, ob eine Verschreibungspflicht für bestimmte Produkte besteht, damit Sie sich nicht in die Nesseln setzen.

Fahrtenbuch fürs Pferd

Montag, 21. November 2011

Oh je. Kennen Sie das? Auf einmal guckt man auf den Kalender und merkt, die Woche ist vorbei. Das ging ja mal fix. Ist ja auch nicht das Schlechteste, wenn wieder schnell das Wochenende kommt. Allerdings ging die letzte Woche so schnell rum, dass ich nicht zu einem Blog-Eintrag gekommen bin. Asche auf mein Haupt – ich hoffe, die Leser des Blogs befinden sich nicht auf Entzug.

Dafür habe ich wieder einmal eine Entscheidung gefunden, von der man nicht denkt, dass sie tatsächlich existiert. Es geht um die Auferlegung eines “Fahrtenbuchs” für den Reiter. (weiterlesen…)

Die Tierarzthaftung bei Zwillingsträchtigkeit

Donnerstag, 10. November 2011

Also lieber Leser, ich liebe mein Pferdrecht ja wirklich. Aber dennoch bin ich so manches mal froh, dass ich kein Pferd bin. Zwar ist auch bei den menschlichen Individuen die Diagnose Zwillinge so manches Mal ein Schock aber letztlich dürfte dort doch die Freude überwiegen. In der Pferdezucht ist eine Zwillingsträchtigkeit jedoch auch nach sacken lassen des Befundes kein Grund zur Freude. Tatsächlich bedeutet dies Kopfschmerzen, weil man sich nun entscheiden muss, was man macht. Versucht man nur eine Frucht zu beseitigen oder nimmt man einen vollständigen Abbruch vor?

Um eine solche Entscheidung jedoch überhaupt treffen zu können, muss der Pferdehalter ja erst einmal wissen, dass das gute Pferd so ein Überraschungspaket in sich trägt. Was ist jedoch, wenn der Tierarzt hierüber nicht aufklärt? (weiterlesen…)

Einsichtsrecht in tierärztliche Unterlagen

Freitag, 4. November 2011

Für den Pferdehalter ist schwerlich einzuschätzen, ob der Tierarzt bei der Behandlung kunstgerecht gearbeitet hat oder nicht. Wenn das Tier nicht wieder gesund wird oder weitere Schäden von der Behandlung zurückbehält, besteht seitens des Tierhalters jedoch durchaus ein Interesse daran, prüfen zu können, ob er eventuell Schadensersatzansprüche gegen den Tierarzt geltend machen kann. (weiterlesen…)