Archiv für Oktober 2009

Pferderecht in Göttingen

Dienstag, 20. Oktober 2009

Weiterbildung ist alles. Daher habe ich am Göttinger Pferderechtsforum in, wie der Name schon sagt, Göttingen teilgenommen. Einige Gesichter der Teilnehmer kamen mir nun schon bekannt vor, so dass das ein oder andere fachliche und persönliche Gespräch geführt wurde. Hauptaugenmerk wurde jedoch auf die Dozenten gelegt. Ein Richter des Bundesgerichtshof hat in seinem Vortrag, auch wenn man es nicht glauben mag, auf recht witzige Weise die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs im Bereich der Tierhalterhaftung dargelegt. Soviel zu dem Vorurteil Juristen seien spassbefreit.

Ein weiterer Themenschwerpunkt war der Pferdkauf unter internationalen Gesichtspunkten. In Anbetracht der Grenzenfreiheit gewinnt dieses Thema auch in der Praxis eines Anwalts für Pferderecht immer mehr an Bedeutung. Erst letztens kam eine Mandantin zu mir, die ein Pferd in den Niederlanden kaufen wollte. Da wird man als Anwalt schon sehr gefordert, denn alltäglich sind solche Sachverhalte nicht.

Die Berechnung eines Haushaltsführungsschadens nach einem Reitunfall stand ebenso auf dem Tagungsprogramm wie die Problematik des Dopings und der geplanten Gesetztesänderung der LPO/WBO.

Die neu gewonnenen Kenntnisse werde ich jetzt erst einmal auf mich wirken lassen und hoffen, dass ich sie bald in neuen Rechtsstreitigkeiten anwenden kann.